DANCING REBELS BERLIN CITY
Julian Schnaible 

Anhand der Fragestellung „wie Tanz durch Grafik Design dargestellt werden kann“, untersuchten wir in welcher Form von uns dazu beigetragen kann, dass Besondere eines Ensembles sichtbar zu machen. Des Weiteren klärten wir „wie Stil, Selbstverständnis und Identität eines Ensembles angemessen in einen visuellen Code übersetzt werden kann.“ Angestrebt werden mutige, ungesehene und experimentelle Gestaltungslösungen, die der kreativen Ausdruckskraft von Tänzern und Choreographen gerecht werden.

Der Name balance³ war vorgegeben. Ein Ensemble als (fiktiven) Auftraggeber war unser Kunde und wir sollten für diesen eine Vermarktungsstrategie, Identität, so wie ein Corporate Design entwickeln.

Anforderungen und Erfolgskriterien für das Erscheinungsbild:

· Einfallsreich. Wird das Versprechen des Ensembles in einem aufregenden Corporate Design sichtbar gemacht? Fällt die Idee aus dem Rahmen, springt sie ins Auge?

· Skalierbar. Lassen sich Leitgedanke und Gestaltungselemente des Designkonzeptes, modular auf verschiedene Mittel und Medien adaptieren?

· Angemessen. Verkörpert die Design-Idee ausdrucksstark und authentisch Identität, Geist, Selbstverständnis und Stil des Ensembles?

Unser Ziel war es ein authentisches Gesamtbild für ein traditionelles 50/60er Rock‘n’Roll Ensemble zu entwickeln. Hierbei sollte der Rock‘n’Roll Lifestyle/Vintage Look in Kombination mit der heutigen Gestaltungssprache im Vordergrund stehen. Zwischen Drucktechniken aus der Vergangenheit und Neonfarben von heute fanden wir uns wieder. So war die Verknüpfung von alt und neu auf effektive Weise hergestellt.

VINTAGE (50er / 60er Rock‘n’Roll Lifestyle)
MODERN (passend zur heutigen Zeit)
REBELLISCH (Die Einstellung/Ursprung des Rock‘n’Roll)

Leitidee:
Back to the modern Rock‘n’Roll Root

bild_1
da_steppt_der_bär
jeder_druck_einzigartig
bild_3
der_weg_ist_das_ziel
suche_nach_inspirationen_zwischen_gestern_und_morgen
zwischen_namensfindung_und_machart
auffällig_und_individuell