Breakout Applikation
Sarah Marte 

Bei der Entwicklung der App haben wir schnell gemerkt, dass unser Hauptaugenmerk auf der Augmented Reality Funktion, sowie der Stundenplaneinbindung via JSON String liegt. Breakout basiert auf der GPS-Funktion, die dem User ermöglicht zu sehen wo er sich befindet und welche Routen er in der Nähe in einer bestimmten Zeit zurücklegen kann. Auf dem Startscreen kann man jederzeit erkennen wo man sich befindet. Man hat die Möglichkeit die Zeit einzustellen um somit verschiedene Routen vorgeschlagen zu bekommen. Der User kann aber auch ohne Zeitauswahl auf den Los!-Button klicken und loslaufen. Er hat so die Möglichkeit eine eigene Route (Zufallsroutenfunktion) zu erstellen, welche er dann auch speichern kann. Die Routen sind als Standardeinstellung immer Roundtrips, auf der Startseite kann man durch klicken auf den Positionspfeil das gewünschte Ziel auch ändern. Besonders wichtig ist die Funktion der Stundenplaneinbindung durch den JSON String von dem eigenen Onlinestundenplan. Der User bekommt dadurch Erinnerungen (Push Notifications) zu welchem Zeitpunkt man eine Pause hat und den Vorschlag eine Route auszuwählen. Die Funktion Kilometer im Hintergrund mitzuzählen obwohl man die App nicht aktiv nutzt, ist auch eine der wichtigen Funktionen. Durch den Motionprozessor M7 & M8 kann diese Funktion im Hintergrund laufen ohne Akku zu verbrauchen. So können auch Kilometer mitgezählt werden die man den ganzen Tag macht und nicht nur jene, welche man auf einer der Routen der App zurücklegt. Diese Funktion ist für das Ranking sehr nützlich. Während man eine Route läuft, sei es eine ausgewählte oder eine eigene Route, wird einem angezeigt wie lange man noch bis zum Ziel braucht, damit man auch wieder rechtzeitig dort ist. Auch während dem laufen einer Zufallsroute kann man jederzeit die gewünschte Zeit einstellen in der man wieder am Ziel ankommen möchte. Da es passieren kann, dass man die Strecke oder die Zeit unterschätzt die man für eine Route braucht, gibt es eine Funktion die einem sagt dass man zu langsam ist und man evtl. eine andere, kürzere Strecke zum Ziel nehmen sollte.

Benjamin Dirschl; Alexandra Folie, Sarah Marte

iPhone_5s_5c_flat_template
breakout
breakout2
breakout3
breakout4
breakout5
breakout6
breakout7
breakout8